HIDDEN PLANS. Blog Posada Terra Santa

CALA DEIÀ NOCTILUCAS, DAS LICHT ES MEERES

Cala Deia Noctilucas das light es meeres  

Die Insel Mallorca ist für ihre Naturlandschaft bekannt – man findet hier einige der schönsten Buchten des Mittelmeeres – aber auch für ihre Gastronomie und die faszinierende Kultur. Sie ist auf jeden Fall ein märchenhaftes Ziel, das durch unberührte Buchten mit einer filmreifen natürlichen Umgebung überrascht.

Ganz besonders beeindruckend ist die nur 70 Meter lange Bucht Cala Deià in einer unvergleichlichen Landschaft, die man sich unbedingt ansehen sollte. Sie ist für ihr kristallines blaues Wasser bekannt, die beeindruckende Steilküste und die kleinen Steinhäuschen, in denen hervorragendes Essen serviert wird.

Nutzen Sie auch die Gelegenheit und besuchen Sie einen der reizendsten Orte der Insel Mallorca, das kleine Dorf Deià, in dem man durch seine fantastische Lage Meer und Berge gleichzeitig genießen kann. Der Ort ist als Künstlerdorf bekannt, was wahrscheinlich daran liegt, dass zahlreiche Maler und andere Künstler in den 60er-Jahren auf der Suche nach Inspiration hierher kamen.

Übernachten Sie in unserem Boutiquehotel in Palma Posada Terra Santa und erleben Sie den Charme der Insel in einer alten Villa mit allem Komfort. Es liegt im Herzen der Altstadt von Palma und ist wunderbar angebunden, wenn man einige der schönsten Strände auf Mallorca besuchen möchte.

Wenn Sie nach einer etwas ausgewählteren Unterkunft suchen, empfehlen wir Ihnen unsere Luxussuiten im Samaritana Suites. Sie befinden sich im Herzen von Palma de Mallorca und sind ebenfalls sehr gut angebunden. Und sollten Sie mitten in der Natur übernachten wollen, können Sie sich für unser Hotel Son Catxo entscheiden. Es ist in einem 250 Jahre alten Haus untergebracht und bietet so die Möglichkeit, eine traditionelle mallorquinische Atmosphäre zu genießen.

Jetzt aber ist es an der Zeit, eine der magischsten und atemberaubendsten Buchten der Insel kennenzulernen mit ihrem gemütlichen, etwas hippiemäßigen Ambiente. Sie ist das perfekte Ziel für Reisende, die das Meer und die Küste lieben und einmalige Landschaften.

WAS MAN ÜBER DIE BUCHT CALA DEIÀ WISSEN SOLLTE

Cala Deia noctilucas, das licht es meeres

Die pittoreske Bucht Cala Deià in der Mündung des Sturzbaches Torrent Major beeindruckt durch ihre Felsen und die Berge der Umgebung. Besonders schön ist in dieser Bucht das kristalline Wasser. Es ist aber kein Sandstrand, sodass sie sich nicht so gut für Familien geeignet ist, aber der Wellengang ist nicht sehr stark.

Sie ist 40 Meter lang und nur 15 Meter breit und da sie so klein ist, ist sie besonders schön, da sie von einer beeindruckenden Steilküste eingerahmt wird. Im Sommer wird sie von vielen Touristen besucht, deswegen sollte man seinen Ausflug in diese Bucht am besten in die frühen Morgenstunden legen.

Wichtig ist auch, dass man in dieser Bucht in den heißesten Monaten manchmal viele Quallen findet, jedoch nur an einzelnen Tagen. Die beste Jahreszeit, um Cala Deià zu besuchen, ist der Frühling, am besten in den Abendstunden, wenn der Sonnenuntergang für ein unvergleichliches Farbspiel sorgt. Dann kann man diesen Ort auch genießen, ohne von vielen Menschen umgeben zu sein.

Man sollte auch wissen, dass an diesem Strand nicht besonders viele Dienste angeboten werden, da man versucht, den natürlichen und unberührten Charakter zu erhalten. Man kann also keine Sonnenliegen oder Sonnenschirme mieten und es gibt keine Duschen oder Toiletten und auch keinen Rettungsschwimmer.

Es gibt aber in der Cala Deià zwei Restaurants, die beide von ihren Gästen gelobt werden, da sie sehr gutes Essen anbieten von Fisch bis Paella und auch Tapas. Und natürlich bieten sie eine traumhafte Aussicht. Eins der Restaurants befindet sich direkt am Strand und das andere ist etwas weiter von der Steilküste entfernt und bietet eine etwas gehobenere Küche.

Diese Bucht gehört vor allem wegen der paradiesischen Naturlandschaft der Umgebung zu den schönsten Stränden auf Mallorca.

WIE MAN ZUR CALA DEIÀ GELANGT

Cala Deia noctilucas, das licht es meeres

Die Cala Deià ist eine versteckte Bucht im Nordwesten von Mallorca in der Nähe des kleinen Bergdorfs Deià im Herzen der Bergkette Sierra de Tramuntana. Obwohl sie sehr klein ist, gehört sie zu den meistbesuchten Orten der Insel, da sie wunderschönes klares Wasser hat und in einer märchenhaften natürlichen Umgebung liegt.

Sie ist 30 Kilometer von Palma de Mallorca (Mallorca in 2 Tage) entfernt. Wenn man von der Hauptstadt aus zu dieser idyllischen Bucht fahren möchte, muss man auf der Landstraße MA-1110 bis Valldemossa fahren und dort weiter in Richtung Deià. Ein weiterer typischer Ausgangspunkt, um nach Cala Deià zu fahren, ist Sóller (was man sich in Sóller anschauen kann). Dieser Ort liegt etwa 12 Kilometer von der Bucht entfernt.

Man muss bei der Anfahrt bedenken, dass die Zufahrtsstraße sehr eng und steil ist, vor allem je näher man an die Bucht herankommt. In einigen Abschnitten passen keine zwei Autos nebeneinander.

Es gibt in der Bucht einen kleinen kostenpflichtigen Parkplatz, aber er ist meist schon in den frühen Morgenstunden überfüllt, deswegen ist es am besten, wenn man einen öffentlichen Parkplatz im Ort Deià nutzt.

Lesen Sie unseren Beitrag zu den schönsten Dörfern auf Mallorca.

Vom Dorf aus erreicht man die Bucht ganz einfach, wenn man den Schildern folgt, die einen entweder auf der Landstraße entlangführen oder über die alten Wege, die als Des Ribassos bekannt sind. Die Entfernung ist nicht sehr groß, es ist nur ein Kilometer, aber für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist der Zugang nicht geeignet.

Es gibt keinen Bus, der einen bis zum Zugang zur Bucht fährt, aber zahlreiche Linien fahren von verschiedenen Punkten der Insel aus bis in das Dorf. Man muss dann zum Strand hinunterlaufen.

Der Zugang ist etwas schwierig, aber es lohnt sich, zur Bucht zu laufen oder geduldig auf einen Parkplatz zu warten, da sie in einer wunderschönen natürlichen Umgebung liegt und noch ihren ursprünglichen Charakter bewahrt hat.

TYPISCHE AKTIVITÄTEN IN DER BUCHT CALA DEIÀ

Cala Deia noctilucas, das licht es meeres

Dieses kleine Paradies mitten in der Sierra Tramuntana ist ein perfekter Ort für Wassersport. Besonders gut geeignet ist es zum Schnorcheln oder Tauchen, da man in dem klaren Wasser den Meeresgrund wunderbar betrachten kann. Sie müssen aber ihre eigene Tauchausrüstung mitbringen, da es hier keine Geschäfte gibt, in denen man diese ausleihen könnte.

Wenn Sie ein eigenes Kajak haben oder ein Paddelboard zum Stehpaddeln, kann man nur empfehlen, es mitzubringen, denn es gibt einige Grotten, die man nur über das Wasser erreicht. Eine solche Ausrüstung kann ihnen also die Türen zu einer traumhaften Landschaft öffnen. Diese versteckten Grotten haben einen ganz eigenen Charme und das kristalline Wasser in den Grotten ist ein perfektes Postkartenmotiv.

Man kann sich auch auf eine kurze Wandertour von Deià zur Cala Deià begeben und dabei auf einer Route mit niedrigem Schwierigkeitsgrad eine halbe Stunde lang durch die atemberaubende Umgebung laufen.

Was könnte es Schöneres geben, als das ruhige Wasser zu betrachten, während man sich das gute Essen auf der Zunge zergehen lässt, und sich danach bei einem Bad in der Cala Deià zu erfrischen? Das ist ohne Zweifel die beste Art, diese Bucht zu genießen.

WAS MAN NOCH ÜBER DIE BUCHT CALA DEIÀ WISSEN SOLLTE

Cala Deia noctilucas, das licht es meeres

Ein Nachtbad in einer heißen Sommernacht ist ein Erlebnis, dass Sie überraschen wird, und wie! Am besten sucht man sich dafür eine Bucht ohne Laternenlicht wie die Bucht Cala Deià.

Wir empfehlen Ihnen, einen Tisch im Restaurant „Ca Es Patró March“ zu reservieren und in diesem malerischen Umfeld die köstlichen Garnelen und den frischen Fisch der Saison zu probieren. Der Ort und die Panoramasicht im Licht des Sonnenuntergangs sorgen für ein unvergessliches Erlebnis.

Bevor Sie ins Dorf zurückkehren, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und wenn sie gesättigt sind, ihr Handtuch am alten Anleger ausbreiten, um ein wenig die Sterne zu beobachten und vielleicht sogar in das erfrischende Nass zu tauchen.

Wenn Sie Glück haben, können Sie dabei die sogenannten „Geister des Meeres“ beobachten, also die Noctilucas. Diese Lichter tauchen aus dem Meer auf, in dem sie durch das Plankton hervorgerufen werden, und sorgen für ein wahres visuelles Schauspiel. In manchen Sommermonaten ist es nicht ungewöhnlich, dass man diese Lichter in einigen Buchten der Insel sehen kann. Wenn dies geschieht, denken Sie aber bitte daran, nicht im Meer zu baden.

Es ist eine unvergessliche Erfahrung, wenn man hier auf Mallorca ein köstliches Abendessen genießt und dabei dieses Wunder der Natur im Licht der Sterne beobachtet.

 

Entdecken Sie die Route zu den schönsten Buchten auf Mallorca.

*Esqueletos (auf Deutsch: Skelette): In der Kindersprache der 80er-Jahre nannte man so die Plastiksandalen (diese Schuhe nutzte man, wenn man auf den Steinen entlanglief und sie sahen aus wie Skelette, normalerweise waren sie Hautfarben).

*Geister des Meeres: So werden die Meeresleuchttierchen Noctilucas genannt. Neonfarbene Lichter, die durch das Plankton im Meer emporsteigen. 

Posada Terra Santa - Jetzt Buchen
Posada Terra Santa - Jetzt Buchen

Sie können auch mögen